A DOLL’S HOUSE, PART 2

von Lucas Hnath
17 Jän – 22 Feb 2022
 
 
17 Jän – 22 Feb 2022
Vorstellung täglich um 19:30 Uhr, außer Sonntag

verschoben

Vorverkauf ab 13 Dez 2021
 

Mit seinem zukunftweisenden Werk Nora oder Ein Puppenheim läutete der norwegische Dramatiker Henrik Ibsen 1879 die Ära des modernen Realismus ein. Sein Meisterwerk endet damit, dass die Protagonistin Nora Helmer ihre Familie für immer verlässt, um der Erstarrung der damals herrschenden gesellschaftlichen Konventionen zu entkommen und ihren eigenen Weg gehen zu können.

Lucas Hnaths gewagte und schwungvolle Fortsetzung von Ibsens Drama bringt ein Wiedersehen mit der literarischen Heldin Nora fünfzehn Jahre später, nachdem sie die Brücken zu ihrer Vergangenheit abgebrochen hat. Mittlerweile führt sie ein erfülltes Leben als erfolgreiche und unabhängige feministische Autorin. Nun aber hat ihre Vergangenheit sie unerwartet eingeholt und bedroht alles, was sie sich unter großen Entbehrungen aufgebaut hat. Daher erscheint sie als Bittstellerin in ihrem ehemaligen, ihr nun fremden Heim. Wie wird ihre Familie reagieren? Und wie hoch ist der Preis gewesen, den sie für ihre Freiheit bezahlen musste?

Diese raffinierte Komödie begeisterte bei ihrer Broadway Premiere 2017 Kritiker und Publikum gleichermaßen und behandelt in packenden Dialogen die immer aktuellen Fragen nach persönlicher Freiheit gegenüber eingegangener Verantwortung und jene nach der Rolle der Frau in Gesellschaft und Familie.
„Ein Triumph! Clever, witzig und absolut fesselnd!“ – The New York Times
_
„Lebhafte, flotte Dialoge, gekonnt gewürzt mit einem Hauch zeitgenössischer Umgangssprache.“ – The Guardian