SYNCOPATION

von Allan Knee
14 März – 23 April 2022
 
 
14 März – 23 April 2022
Vorstellung täglich um 19:30 Uhr, außer Sonntag

Vorverkauf ab 14 Feb 2022

keine Vorstellung April 15 – 18

 

Allan Knee kombiniert in Syncopation eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit hinreißenden Standardtänzen vor dem Hintergrund der Aufbruchsstimmung in New York um 1910, als der amerikanische Traum für Einwanderer noch möglich schien und die ersten Feministinnen um das Frauenwahlrecht kämpften.

Henry Ribolow, ein jüdischer Fleischereiarbeiter, hat einen ausgefallenen Traum um seinem tristen Arbeitsalltag zu entfliehen: er will als Gesellschaftstänzer Karriere machen, jedoch fehlt ihm hierfür noch die geeignete Tanzpartnerin. Als die italienische Schneiderin Anna auf sein Inserat antwortet und zum ersten Mal Henrys staubigen Probenraum betritt, sprühen sofort die Funken. Harmonisch ist die Chemie zwischen den beiden Einwanderern zunächst jedoch nicht zu nennen. Henrys Zielstrebigkeit wird von der eigenwilligen Anna, die nicht nur verlobt, sondern auch Mitglied der Suffragetten ist, schwer auf die Probe gestellt. Über das Einstudieren der Choreografien kommen sich die gegensätzlichen Tanzpartner aber unweigerlich näher und spinnen so gemeinsam an einer Geschichte der Hoffnung gegen alle Widrigkeiten.

„Geschickt verbindet Allan Knee Musik, Tanz und Dialog in eine einheitliche, ausdrucksstarke Sprache.“ – Broadway World
_
„Syncopation tanzt sich mit Charme und Grazie in die Herzen der Zuschauer.“ – Detroit Free Press
_
„Inspiriert, unwiderstehlich!“ – The Age
_
„Eine zutiefst menschliche Liebesgeschichte.“ – Milwaukee Journal Sentinel