die hinreißende Amerikanische Mafia-Komödie

BREAKING LEGS

von Tom Dulack
30 Mai - 09 Juli 2005
 
 

Inhaltsangabe


Die Grazianos führen ein nettes kleines italienisches Restaurant in New England. Lou, ganz der italienische Papa, drängt gerade wieder einmal seine Tochter Angie, endlich zu heiraten und ihm Enkelkinder zu schenken, während sie auf die Ankunft von Terence O’Keefe, dem ehemaligen College Professor Angies, warten. Terence hat ein Stück geschrieben und sucht seit längerem Sponsoren, um es ‚Off Off Broadway’ zu produzieren. Angie, geschäftstüchtig und resolut, befürchtet, ihr Vater Lou könnte bei einer solchen Unternehmung Geld verlieren, fiebert aber zugleich Terences Ankunft freudig entgegen.

Der Professor entpuppt sich bald darauf als attraktiver und weltgewandter End-Vierziger, der sich jedoch in der Rolle des Bittstellers sichtlich unwohl fühlt. Während Lou noch auf seine Geschäftspartner wartet, frischen Terence und Angie ihre Erinnerungen an den gemeinsamen Literaturunterricht auf. Terence bedauerte Angies frühzeitiges Ausscheiden, da sie seine talentierteste Studentin war. Angie holt bald aus ihm heraus, dass er nicht nur an ihrem Intellekt interessiert war. Mit ihrer selbstbewussten, direkten Art zieht sie den unglücklich verheirateten Terence bald wieder in ihren Bann und es scheint offensichtlich, dass sie Pläne mit ihm hat.

Als Mike und Tino, die Geschäftspartner Lous eintreffen (um welche Geschäfte es sich hierbei dreht bleibt im Dunkeln), wird Terence von der Geschwindigkeit der Verhandlungen fast überrollt. Im jovialen südländischen Umgangston schwingt stets eine schwer fassbare bedrohliche Note mit, die Terence zunehmend nervös macht. Das Trio will bei seinem ‚gewagten’ Thriller, in dem er die tiefliegenden Schichten der Mörderpsyche freilegt, ganz groß einsteigen – trotz eklatanter (und amüsanter) Unkenntnis der Branche. Der Broadway muss es sein und Stars müssen angeheuert werden. Da trifft Frankie Salvucci ein, der bei Lou, Mike und Tino seit sieben Monaten Schulden hat. Hinter Frankies fröhlicher Maske steht der Angstschweiß, als er um eine Verlängerung der Zahlungsfrist bettelt. Schulterklopfend wird ihm diese ohne Umschweife gewährt – „man ist ja schließlich unter Freunden“. Auch der Professor atmet auf, da anscheinend nur seine Fantasie mit ihm durchgegangen ist. Kaum ist Frankie gegangen, verlassen auch Mike und Tino den Raum. „Prostata Probleme“, beruhigt ihn Lou, und geht um nach dem Rechten zu sehen. Terence hat nicht lange Zeit sich den Kopf zu zerbrechen, da Angie ihn für eine ausgedehnte Fußmassage in Anspruch nimmt, kommt aber nicht umhin, durchs Fenster seltsame Vorkommnisse zu beobachten.

Ohne eigenes Zutun ist der naive Autor unerwartet zu einer Art Familienmitglied aufgestiegen und kann die damit verbundenen Wohltaten und Verpflichtungen nicht mehr ablehnen . Wie weit wird ihn der sanfte Sog der Grazianos noch ziehen? Zum Broadway, zum Traualtar, oder mit Zementschuhen in den Fluss?