eine rabenschwarze Politsatire

FEELGOOD

von Alistair Beaton
31 Jän - 19 März 2005
 
 
31 Jän – 19 März 2005
Vorstellung täglich um 19:30 Uhr, außer Sonntag
 
 

SYNOPSIS


Erstmals 2001 aufgeführt, wurde Feelgood von Publikum und Kritikern gleichermaßen bejubelt und gewann den Evening Standard Award für Beste Komödie.

Alistair Beatons bissige Satire über die Mechanismen der modernen Politik spielt am Vorabend der alljährlichen Parteitagsansprache des Premierministers. Die Panik an der Spitze ist fast greifbar, da die flatterhafte Wählergunst der Regierungspartei gerade nicht besonders gewogen ist. Der skrupellose und düstere Pressesprecher Eddie und sein junger Assistent Paul versuchen verzweifelt die beste Rede, die der Premier je gehalten hat zu schreiben, während anti-kapitalistische Demonstranten in den Straßen wüten.

Doch Eddies Manipulationstalent wird bald auf die härteste Probe seiner Laufbahn gestellt, als er auf einen Skandal stößt, der die Partei für Jahrzehnte ins Abseits befördern könnte. Wird er die Story im Keim ersticken können? Wird sich die Journalistin – Eddies Exfrau! – kaufen lassen? Und wie weit ist eine Partei bereit zu gehen um sich zu retten und mit blütenweißer Weste aus dem Intrigensumpf zu tauchen?
 

Besetzung & Kreativ Team

John Higgins
Gregor Hunt
Amelia Saberwal
Ray Gardner
John Dorney
Amanda Osborne
Jeffrey Harmer

Phil Young
David Burrows
Nick Richings
_
Jon Beales
 
Original Sound Design von Nottingham Playhouse 2004
 
Die Vorstellung hat eine 20 minütige Pause

Ohne ausdrückliche Genehmigung der Direktion ist das Filmen und Fotografieren nicht gestattet.